Annika van Vugt

WerkeVitaAusstellungenGaleriebestand
1983 geboren in Giessen
2003-2009 Internet-Kunsprojekt „Mephistopholus“
2007-2011 Studium der Erziehungswissenschaften, Ethnologie und Soziologie an der Phillips Universität Marburg (Diplom)
2010 Auszeichnung des Projektes Mephistopholus als “Newcomer of the Week” durch den Medienjournalisten Markus Kavka für den Videoclip „Penis oder Vagina“
2010-2012 Mitglied des Künstlerkollektivs „Audiovisuals“ in Köln
2011–2015 Studium am Institut für Kunstpädagogik an der Goetheuniversität Frankfurt / M bei Lucie Beppler, Mentor: Jean-Christoph Ammann
2013 Nachwuchsförderpreis der Künstlerhilfe Frankfurt e.V.
2014 Nachwuchsförderpreis der Frankfurter Sparkasse 1822
2015-2016 Arbeitsaufenthalt in Nizza (Dez. – Jan.)
2016-2017 Adornostipendium der Freien Internationalen Akademie Amorbach e.V.

2017 Nicht nur Weibsbilder!, artfein GALLERY, Berlin
2016 Berliner Liste, artfein GALLERY
Kölner Liste, artfein GALLERY
Gallery Weekend Berlin, artfein GALLERY
Art Karlsruhe, Galerie Hübner&Hübner
2015 „Meine Geliebten“, Galerie Hübner & Hübner, Frankfurt a. Main
Art.Fair Köln, Galerie Hübner&Hübner
Art Karlsruhe, Galerie Hübner&Hübner
Erste Einzelausstellung „Meine Geliebten“ im 1822-Forum der Frankfurter Sparkasse